Über uns

"Ihr macht Eure Bonbons wirklich selbst? Per Hand? Das ist ja total kompliziert!"


Ja, das ist es – und es macht irre Spaß, sie herzustellen. Man muss nur wissen, wie. In Deutschland gibt es einige wenige Manufakturen, die wie wir arbeiten. Deshalb sind wir in eines der Mutterländer der Bonbonherstellung, nach Schweden, gereist und haben den Fachmännern über die Schulter schauen dürfen, denn dieses alte Handwerk kann man klassisch nicht mehr lernen. Da wir aber wollen, dass es auch weiterhin besteht, legen wir uns mit viel Liebe und Tatkraft ins Zeug, Bonbons und Lollis für Sie herzustellen – so wie früher eben. Und entwickeln dabei althergebrachte Rezepte immer weiter.

 

              



Und wie geht das?


Mit viel Liebe – und das ist wichtig, weil man das schmeckt – werden Zucker, Glukose und Wasser sehr heiß gekocht, dann auf einer Granitplatte gekühlt, gefärbt und aromatisiert. Danach geht es erst richtig los: Luft kommt durch Schlagen der Masse über einen Haken in die Bonbons, das macht sie weiß und crunchy. Danach beginnt die Feinarbeit – durch Zusammenfügen verschiedenfarbiger Zuckermassen entstehen die Motive. „Wir achten darauf, dass die Farben und Aromen natürlich hergestellt sind – das garantiert uns unser Händler. Das können Sie auch daran erkennen, dass unsere Süßigkeiten diese unverkennbaren Farben haben. Sollten wir einmal ein Aroma oder eine Farbe verwenden, die nicht natürlich hergestellt werden können – wie z. B. bei der Geschmacksrichtung Cola – dann ist das in der Allergenliste vermerkt.“